LWL-Fortbildungszentrum Dortmund / Hemer

Psychose und Identität

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Diese zweitägige Fortbildung gibt einen Überblick über den Zusammenhang von Psychosen und Identität und geht auf die Funktion von Wahnvorstellungen und des Stimmenhörens sowie persönliche Erklärungsmodelle von psychotischem Erleben im biografischen Kontext ein. Es wird u. a. der Frage nachgegangen, warum Wahnvorstellungen wichtig sind, um die Identität der Betroffenen zu schützen und wie die Sicherstellung von Autonomie in der Psychiatrie gelingen kann.

DBT (Dialektisch Behaviorale Therapie) – Basis 1

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Diese Fortbildung richtet sich an Mitarbeitende des Pflegedienstes sowie des medizinisch-therapeutischen Dienstes und stellt das erste Modul der Fortbildungsreihe zur Dialektisch Behavioralen Therapie dar. Neben Basiswissen zur Borderline-Persönlichkeitsstörung werden die grundlegenden Konzepte der DBT und die basalen Skills und Behandlungsbausteine vermittelt.

Ohrakupunktur [ausgebucht]

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Diese dreitägige Fortbildung richtet sich an alle Fachkräfte medizinischer Berufsgruppen und beschäftigt sich mit den Grundlagen der Ohrakupunktur. Neben den Grundprinzipien der chinesischen Medizin werden sowohl die Technik der Ohrakupunktur als auch die Grundlagen zum Schlafkranz vorgestellt und eingeübt.

Sucht – Basisseminar

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Diese Fortbildung richtet sich an alle Fachkräfte, die neu in den Arbeitsbereich der Suchterkrankungen eintreten. Neben den Grundzügen der Diagnostik und der Vermittlung von Basiswissen zu Suchterkrankungen steht vor allem die professionelle Beziehungsarbeit und Motivationsförderung im Mittelpunkt.

Metakognitives Training bei Depression (D-MKT)

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Diese Fortbildung richtet sich an Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen, die eigenständig das Metakognitive Training bei Depression (D-MKT) in der Patient:innen-Behandlung anwenden möchten. Neben einer allgemeinen Einführung bzgl. der Inhalte und Hintergründe können die Teilnehmenden die Anwendung in Kleingruppen selbst erproben und erhalten wertvolles Feedback zu schwierigen Situationen im Gruppentraining.

Gerontopsychiatrie Kompakt – Modul 1 (Gerontopsychiatrische Krankheitsbilder)

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Diese Fortbildung richtet sich an Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen und bietet einen praxisbezogenen und klientenorientierten Überblick über wichtige gerontopsychiatrische Erkrankungen. Neben dem Verständnis dieser gerontopsychiatrischen Krankheitsbilder liegt der Schwerpunkt auf dem verstehenden personenzentrierten Umgang mit Betroffenen.

Achtsam leben – achtsam arbeiten

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Diese Fortbildung richtet sich an alle Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen, die die wesentlichen Grundprinzipien der Achtsamkeit kennenlernen möchten. Dabei werden alle theoretischen Grundelemente durch praktische Übungen begleitet, um die Wirkungen selbst erfahren und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten testen zu können.

Zeitmanagement

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Diese Fortbildung richtet sich an alle Mitarbeitenden im Sozial- und Gesundheitswesen, die ihre Skills und Tools im Bezug auf das eigene Zeitmanagement aufbessern möchten. Die Teilnehmenden reflektieren ihr persönliches Zeitmanagement und lernen Methoden und Ansatzpunkte zur Optimierung kennen. Ziel ist die Entwicklung von tragbaren Lösungen für die individuellen Herausforderungen in der Arbeitsgestaltung und die erfolgreiche Bewältigung des Aufgabenpensums im Team.

Moderation – Meetings leiten

LWL-Klinik Dortmund Marsbruchstraße 179, Dortmund

Dieses Seminar soll Führungskräfte befähigen, erinnern und/oder dabei unterstützen, Meetings systematisch vorzubereiten und diese kompetent anzuleiten. Teilnehmende lernen, den Moderationszyklus und die situativ geforderten Moderationsmethoden kompetent und sicher anzuwenden und passend und flexibel auf Störungen im Moderationsablauf zu reagieren.