Individuell-systemisch-zu Hause: Anorexiebehandlung heute!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Individuell-systemisch-zu Hause: Anorexiebehandlung heute!

3. November um 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Anorexia nervosa zählt weiterhin zu den psychischen Erkrankungen mit den höchsten Mortalitätsraten. Dabei scheint insbesondere die Gruppe der 12- bis 18-Jährigen betroffen, da hier die höchsten Neuerkrankungsraten zu finden sind. Insbesondere die Nahrungsverweigerung trotz lebensbedrohlichen Untergewichts der jungen Patient:innen stellt Eltern und Behandler vor große Herausforderungen.
In der Arbeit mit den Betroffenen ist die Körperunzufriedenheit immer wieder ein zentrales Thema. Die Akzeptanz des sich verändernden Körpers und des neuen, gesunden Gewichts können im Rahmen von Körperbildinterventionen wirksam bearbeitet werden.
Gerade bei Kindern und Jugendlichen ist eine Behandlung unter Einbezug des Familiensystems wichtig und sinnvoll. Aus der systemischen Therapie kommen Impulse, im Rahmen von Multifamilientherapie die Familien noch stärker in die Behandlung mit einzubeziehen. Wichtig erscheint zudem, die in der Klinik erreichten Erfolge in den familiären Alltag zu übertragen. Ein möglicher Ansatz dazu ist eine aufsuchende Behandlung im Rahmen von Hometreatment. Erste Studien zeigen hier ermutigende Ergebnisse.

Dieses Symposium zum Thema Essstörungen möchte diese Themen in drei Vorträgen aufgreifen.

  • “Body and (e)motion – Körperbildtherapie in der Essstörungsbehandlung
  • “Multifamilientherapie in der Behandlung von Jugendlichen mit Essstörungen”
  • “Neue Wege aus der Anorexia nervosa – Aktuelle Erkenntnisse aus Grundlagenforschung und klinischen Studien”

Referentinnen

Prof. Tanja Legenbauer
Leiterin der Forschungsabteilung der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Hamm

Kathrin Steinberg
Fachärztin der Kinder- und Jugendlichenpschotherapie, Oberärztin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Hamm

Prof. Dr. Beate Herpertz-Dahlmann
Direktorin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters in Aachen

Anmeldung und weitere Informationen

Das Symposium findet als Hybrid-Veranstaltung über Zoom und in der Aula der LWL-Universitätsklinik Hamm statt. Über die Möglichkeit der Teilnahme vor Ort wird je nach Pandemie-Situation entschieden. Teilnehmende, die nicht in Hamm präsent sein können, können digital an der Veranstaltung teilnehmen.

Es fallen keine Teilnahmegebühren an. Anmeldungen zum Symposium richten Sie bitte bis zum 25.10.2021 per E-Mail an Frau Becker: milena.becker@lwl.org.

Details

Datum:
3. November
Zeit:
14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Weitere Angaben

Zielgruppe
LWL-Beschäftigte und externe Interessierte
Arbeitsschwerpunkt
Kinder- und Jugendpsychiatrie
Anmeldeschluss
Zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Veranstaltungsort

LWL-Universitätsklinik Hamm
Heithofer Allee 64
Hamm, 59071
+Google Karte anzeigen