Stimmenhören verstehen: Das “Maastrichter Interview”

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Stimmenhören verstehen: Das “Maastrichter Interview”

16. Juni um 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Jeder zunächst gesunde Mensch kann als Reaktion auf eine extreme Belastung des Lebens, als eine Reaktion auf überwältigende Emotionen oder auf Isolation gezwungen sein, aus der gewohnten Realität auszusteigen und in die eigene innere Welt abzutauchen. Eine solche Reaktion ist sowohl ein Ausdruck von Selbstschutz als auch von tiefer Verunsicherung. Je dünnhäutiger und verletzlicher ein Mensch ist, desto wahrscheinlicher kann es zu einem solchen extremen Eigensinn kommen. Eine allgemeingültige Erklärung für dieses Phänomen gibt es nach wie vor nicht. Es ist im Umgang mit unseren Patient:innen daher von großer Bedeutung, dass wir einen Zugang zu ihrem subjektiven Erleben finden und Stimmenhören nicht nur als Zeichen einer lebenslangen psychiatrischen Erkrankung wahrnehmen.

Marius Romme und Sandra Escher haben über 20 Jahre an dem Phänomen Stimmenhören geforscht und einen Leitfaden herausgegeben, der auf den Erfahrungen von Stimmenhörer:innen basiert. Für Patient:innen scheint der wichtigste Punkt im Gesundungsprozess die Veränderung der Beziehung zu ihren Stimmen zu sein und eine Beziehung zur ihrer eigenen Lebensgeschichte herzustellen, um so später die Macht über die Stimmen sowie das eigene Leben zurückzugewinnen.
Romme und Escher haben daher das Maastrichter Interview als einen strukturierten Fragebogen entwickelt, der uns dabei helfen kann, zu analysieren, welche Auswirkungen die Stimmen auf unsere Patient:innen haben und auf welche Weise sie mit ihren Lebensgeschichten zusammenhängen.

Im Rahmen dieses zweistündigen Online-Seminars wird das Maastrichter Interview vorgestellt und eine mögliche Nutzung besprochen.

Teilnahmevoraussetzung

Tablet, Laptop oder PC und eine stabile Internetverbindung

Referentin

Anne Westerweg
B.A. Psychiatrische Pflege/psychische Gesundheit

Kosten

LWL-Beschäftigte: 40,- €

externe Interessierte: 60,- €

Anmeldung und weitere Informationen

Diese Veranstaltung findet als Online-Seminar über den Anbieter Zoom statt. Sie erhalten die Zugangsdaten nach der Anmeldung.

Anmeldung bitte schriftlich per E-Mail an: anne.westerweg@lwl.org.

Weitere Informationen auch telefonisch unter: 0152-05296107

Details

Datum:
16. Juni
Zeit:
12:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online-Angebot

Weitere Angaben

Zielgruppe
LWL-Beschäftigte und externe Interessierte
Arbeitsschwerpunkt
Erwachsenenpsychiatrie
Teilnehmendenzahl
10 bis 30 Personen