Begleitung von suchterkrankten Menschen im stationären Setting

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Begleitung von suchterkrankten Menschen im stationären Setting

9. März um 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Substanzabhängigkeit wird zu den psychischen Erkrankungen gezählt und ist ein weltweit verbreitetes Phänomen. Die Gründe für übermäßigen Konsum legaler sowie illegaler Substanzen sind sehr vielfältig. Die meisten Betroffenen berichten von einer großen seelischen Not, die sie mittels Drogen zu lindern suchen. Dabei kann langjähriger Konsum zu verheerenden körperlichen und psychischen Folgeschäden führen, die die Erkrankten in ihrer Lebensführung stark einschränken.

Menschen mit Suchterkrankungen haben innerhalb ihres sozialen Umfelds zusätzlich oft mit Vorbehalten und Stigmata zu kämpfen. Daberi werden ihnen Attribute wie willensschwach, unehrlich, verschlagen und trickreich oder auch aggressiv zugeschrieben. Die Erkrankung wird oftmals als selbstverschuldet eingestuft und Genesungschancen als kaum vorhanden angesehen.

Im Rahmen dieser Fortbildung soll den Teilnehmenden aktuelles Fachwissen und eine wertschätzende Haltung vermittelt werden. Diese bilden die Voraussetzung für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im stationären Alltag und eine professionelle Begleitung von Abhängigkeitserkrankten.

Die Teilnehmenden erhalten konkret Einblicke in folgende Themenbereiche:

  • Kriterien der Suchtentstehung
  • Das „Transtheoretische Modell“ von Prochaska & Di Clemente
  • Umgang mit Entzugserscheinungen
  • Der “typische” Suchtkranke…Das „bad“- oder „mad“-Dilemma
  • Förderung von Veränderungsmotivation
  • Hilfe bei Craving (Suchtdruck)
  • Rückfallprophylaxe

Methoden

  • Vortrag
  • Videosequenzen
  • Austausch im Plenum
  • Kleingruppenarbeit

Teilnahmevoraussetzung

Tablet, Laptop oder PC mit guter Internetverbindung

Referentin

Anne Westerweg
Fachkrankenschwester für psychiatrische Pflege, B.A.

Anmeldung und weitere Informationen

Diese Veranstaltung findet als Online-Seminar statt.
Eine Anmeldung mit privater eMail-Adresse ist daher unbedingt erforderlich!

Anmeldung bitte schriftlich per E-Mail an: anne.westerweg@lwl.org
Weitere Informationen auch telefonisch unter: 02372/861-9235

Details

Datum:
9. März
Zeit:
9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online-Angebot

Weitere Angaben

Zielgruppe
LWL-intern
Arbeitsschwerpunkt
Erwachsenenpsychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Teilhabe und Pflege
Teilnehmendenzahl
20 Personen
Anmeldeschluss
Zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn
Fortbildungspunkte
RbP