Veranstaltungen

Kollegiale psychologische Nothilfe (Kollegiale Hilfe) – Auffrischung und Vertiefung

Online-Angebot

Diese Fortbildung richtet sich an bereits ausgebildete betriebliche psychologische ErstbetreuerInnen ("Kollegiale Helfer"), deren Ausbildung länger als 3 Jahre zurückliegt und dient der Auffrischung fachlicher Inhalte, der Erhöhung von Handlungssicherheit in Krisenfällen sowie der Kompetenzerweiterung im Umgang mit betroffenen Kolleginnen und Kollegen.

Umgang mit psychisch auffälligen oder erkrankten Beschäftigten – Fortbildung für MitarbeiterInnen

Gebäude J, LWL Hauptverwaltung Münster Piusallee 7, Münster

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen des LWL-PsychiatrieVerbundes Westfalen und beschäftigt sich mit der gleichnamigen Dienstvereinbarung. Neben einem Überblick über typische Symptome oder Auffälligkeiten am Arbeitsplatz geht es vor allem um den konkreten Umgang mit betroffenen KollegInnen und die Simulation schwieriger Gesprächssituationen.

Umgang mit psychisch auffälligen oder erkrankten Beschäftigten – Fortbildung für Führungskräfte

Gebäude J, LWL Hauptverwaltung Münster Piusallee 7, Münster

Dieses Seminar richtet sich an Führungskräfte der Einrichtungen des LWL-PsychiatrieVerbundes Westfalen und beschäftigt sich mit der gleichnamigen Dienstvereinbarung. Neben einem Überblick über typische Symptome oder Auffälligkeiten am Arbeitsplatz geht es vor allem um den konkreten Umgang mit betroffenen KollegInnen und die Simulation schwieriger Gesprächssituationen. Des Weiteren erfolgt eine Aufklärung über allgemeine Hilfsmöglichkeiten und psychosoziale Versorgungsstrukturen sowie den richtigen Umgang in Notfallsituationen. 

BEM-Ansprechpersonen – Aufbauseminar (Modul 4)

LWL-Klinik Münster Friedrich-Wilhelm-Weber-Str. 30, Münster

Dieses Aufbauseminar richtet sich an BEM-Ansprechpersonen der Einrichtungen des LWL-PV Westfalen, LWL-Maßregelvollzugs, Führungskräfte, Personalvertretungen und Ansprechpersonen für Menschen mit Schwerbehinderung, die bereits über Grundkrenntnisse und erste Erfahrungen im BEM verfügen. Es behandelt als Schwerpunktthema die Unterstützung von Beschäftigten bei der Bewältigung von Lebenskrisen und Krankheit im BEM.

Personzentrierte Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz

Gebäude J, LWL Hauptverwaltung Münster Piusallee 7, Münster

Diese Fortbildung richtet sich an Fachkräfte, die mit Menschen mit demenziellen Erkrankungen arbeiten und die ihre Handlungsfähigkeit sowohl im Beziehungsaufbau als auch im Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen steigern möchten. Es werden die Grundlagen personzentrierter Ansätze vermittelt, die eigene Haltung reflektiert sowie gemeinsam Fallsituationen für einen angemessenen Umgang entwickelt.

Kollegiale psychologische Nothilfe (Kollegiale Hilfe) – Auffrischung und Vertiefung

Gebäude J, LWL Hauptverwaltung Münster Piusallee 7, Münster

Diese Fortbildung richtet sich an bereits ausgebildete betriebliche psychologische ErstbetreuerInnen ("Kollegiale Helfer"), deren Ausbildung länger als 3 Jahre zurückliegt und dient der Auffrischung fachlicher Inhalte, der Erhöhung von Handlungssicherheit in Krisenfällen sowie der Kompetenzerweiterung im Umgang mit betroffenen Kolleginnen und Kollegen.

Kompetent in Beratung

Gebäude J, LWL Hauptverwaltung Münster Piusallee 7, Münster

Das Ziel dieser Fortbildung ist die Steigerung der Beratungskompetenz durch lösungs- und ressourcenorientierte Gesprächsführung. Die Teilnehmenden lernen die Grundzüge dieser motivierenden, stärkenden und adherencefördernden Beratungshaltung kennen. Sie üben konkrete Fragetechniken und Gesprächsverläufe und entwickeln so ein Gespür für die angenehme Atmosphäre, die sich durch diese Form der Gesprächsführung entwickeln lässt.

Berufspädagogische Fortbildung für Praxisanleitende: Kompetenzorientierung in der generalistischen Ausbildung

Gebäude J, LWL Hauptverwaltung Münster Piusallee 7, Münster

Nach dem neuen Pflegeberufe-Reformgesetz müssen Praxisanleitende, um den vielfältigen Herausforderungen ihres Anleitungsauftrages zu begegnen, jedes Jahr berufspädagogische Fortbildungen im Umfang von 24 Stunden absolvieren. Die akamentis bietet in diesem Zusammenhang drei inhaltlich abgestimmte eintägige Fortbildungen à 8 Stunden an, für die sich Praxisanleitende sowie Lehrende in der Gesundheits- und Pflegeausbildung ihrem Bedarf entsprechend separat anmelden können. Dieser Fortbildungstag behandelt insbesondere Grundlagen um die Kompetenzorientierung in der generalistischen Ausbildung.

Berufspädagogische Fortbildung für Praxisanleitende: Kompetenzen anhand von Pflege-/Berufssituationen entwickeln

Gebäude J, LWL Hauptverwaltung Münster Piusallee 7, Münster

Nach dem neuen Pflegeberufe-Reformgesetz müssen Praxisanleitende, um den vielfältigen Herausforderungen ihres Anleitungsauftrages zu begegnen, jedes Jahr berufspädagogische Fortbildungen im Umfang von 24 Stunden absolvieren. Die akamentis bietet in diesem Zusammenhang drei inhaltlich abgestimmte eintägige Fortbildungen à 8 Stunden an, für die sich Praxisanleitende und Lehrende in der Gesundheits- und Pflegeausbildung ihrem Bedarf entsprechend separat anmelden können. Dieser Fortbildungstag behandelt insbesondere verschiedene Kompetenzmodelle sowie die Kompetenzentwicklung in der Praxis.

Berufspädagogische Fortbildung für Praxisanleitende: Gestaltung von kompetenzorientierten Arbeits- und Lernaufgaben

Gebäude J, LWL Hauptverwaltung Münster Piusallee 7, Münster

Nach dem neuen Pflegeberufe-Reformgesetz müssen Praxisanleitende, um den vielfältigen Herausforderungen ihres Anleitungsauftrages zu begegnen, jedes Jahr berufspädagogische Fortbildungen im Umfang von 24 Stunden absolvieren. Die akamentis bietet in diesem Zusammenhang drei inhaltlich abgestimmte eintägige Fortbildungen à 8 Stunden an, für die sich Praxisanleitende und Lehrende in der Gesundheits- und Pflegeausbildung ihrem Bedarf entsprechend separat anmelden können. Dieser Fortbildungstag behandelt insbesondere die kompetenzorientierte Gestaltung von Arbeits- und Lernaufgaben.